Eltern-Kind-Turnen

Ab 2 Jahren wird der Turnsaal freigegeben, um unseren Jüngsten mit Mama, Papa, Oma oder Opa Freude an der Bewegung erleben zu lassen. Die Kleinsten werden aber auch schon vertraut mit Großgeräten und machen spielerisch ihre ersten „Turnerfahrungen“, beschützt und betreut von ihren Eltern.

 

“Tante Lotte”, die Leiterin der Eltern-Kind-Turnstunde stellt fest:

"Seit über 30 Jahren darf ich nun diese Turnstunde leiten. Vom Geburtenrückgang habe ich noch nichts bemerkt - ganz im Gegenteil. Es ist eine Freude mit anzusehen, wie die Begeisterung der Kleinsten samt Eltern anscheinend immer mehr und mehr „Turnbabies“ in den Turnsaal lockt. Da es ja wissenschaftlich belegt ist, dass es für die Entwicklung jedes Kindes von großer Bedeutung ist, die Umwelt durch Bewegung auf vielfältige Weise zu erleben, freue ich mich ganz besonders, dass so viele Eltern ihren Kindern diese Stunde ermöglichen.

 

Ein ganz besonders schönes Erlebnis für mich ist es, wenn Kinder, die selbst einmal bei mir geturnt haben, nun als Eltern wieder an dieser Turnstunde teilnehmen“.

 

Hier gehts zu den Turnzeiten